Kleine Auszeit in Radolfzell am Bodensee

Tipps für den Bodensee im Winter

Kürzlich habe ich einen Kurzurlaub in Radolfzell am Bodensee verbracht. Ich war zum ersten Mal in Radolfzell und auch zum ersten Mal im Winter am Bodensee.  Ich muss sagen, es war beides sehr erholsam für mich und habe wieder mal festgestellt, dass ich nicht so weit reisen muss, um mich hervorragend zu erholen, frei nach Goethe,  “ Sieh, das Gute liegt so nah!“

Mehrere gute Gründe, einen Kurzurlaub in Radolfzell am Bodensee im Winter zu verbringen stell ich dir hier vor,. Radolfzell ist eine ruhige, beschauliche Stadt am nordwestlichen Ufer des Bodensees und hat auf den zweiten Blick doch einiges zu bieten.

Strandcafe Mettnau am Bodenseeufer in Radolfzell

Strandcafe Mettnau am Bodenseeufer

Spazieren gehen im Mettnaupark mit herrlicher Sicht auf den See und das Bergpanorama

Da unser Hotel direkt am Zugang zum Mettnaupark lag, habe ich die Gelegenheit gleich genutzt und habe einen ausgedehnten Spaziergang durch den Mettnaupark unternommen.  Immer am See entlang, habe ich die herrliche Aussicht auf den teilweise nocht leicht gefrorenen See und Bergpanoramen genossen. Irgendwann bin ich auf das Strandcafe Mettnau gestoßen,  welches etwas versteckt hinter einer Kurklinik direkt am Wasser liegt. Hier hat man natürlich ebenfalls eine herrliche Aussicht. Und das Felchenfilet ist zu empfehlen.

Für Naturliebhaber kann ich das Naturschutzgebiet  Mettnau empfehlen. Hier kann man alles über den natürlichen Lebensraum verschiedener Wasservögel erfahren und diese auch beobachten.

Kurzurlaub Bodensee Radolfszell

Naturschutzgebiet Halbinsel Mettnau

Im Mettnaupark gibt es aber auch Interessantes für Kunstliebhaber. Viele verschiedene Projekte vom Bildhauersybiosium 2015 sind hier ausgestellt.

Das für mich Interessanteste, was ich im Mettnaupark entdeckt habe, war das neue Projekt von dem Radolfszeller Steinkünstler Volker Paul. Hier hat der Künstler in Seenähe ein Projekt geschaffen, das seinen Angaben zufolge die Menschen verändert,  wenn sie seine Kunstwerke betrachten. Ich fand die Steinkunstwerke auf jeden Fall beeindruckend. Der Künstler hat die Steinskulpturen in seinem Asia- Garten nur durch die Kraft der Balance erschaffen, also ohne irgendwelche Klebstoffe oder ähnliches.

Radolfszell Bodensee Sehenswürdigkeiten

Steinkunst im Mettnaupark,

Flanieren an der Uferpromenade und in den Gassen der Altstadt von Radolfzell

Auch beim Kurzurlaub am Bodensee im Winter gehört ein Spaziergang an der Uferpromenade und entlang der Hafenmole unter den riesigen Bäumen dazu. Sitzbänke laden zum Verweilen und zum Betrachten der Statue El Nino ein. Diese steht im flachen Wasser und je nach Wasserstand des Bodensees kann man mal mehr, mal weniger von der Statue betrachten. Wobei die Meinungen über den künstlerischen Aspekt der Statue sehr weit auseinander gehen.

Radolfszell Kurzurlaub Reiseblo Ü50

Hafenmole Radolfszell

Kurzurlaub Bodensee Radolfszell

El Nino Hafenmole Radolfszell Bodensee

Die Gassen der Altstadt laden auch im Winter zu einem Bummel durch den historischen Stadtkern ein. Hier gibt es einiges an interessanten Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Münster Unserer Lieben Frau Bodensee Radolfszell

Münster Unserer Lieben Frau in Radolfszell

Bodensee Kurzurlaub

Bummel durch die Altstadtgassen in Radolfszell

Ein Aufenthalt in der Salzgrotte

Beim Bummeln durch die Fussgängerzone bin ich auf eine Salzgrotte gestoßen. Was ist eine Salzgrotte? Laut Plakat im Schaufenster ein Raum voller Harmonie und Ruhe. Das musste ich mir doch mal anschauen. Mit ca. 15 Tonnen Himalaya- und Natursalz wurde eine Höhle nachgebaut, in welcher ein Mikroklima mit wertvollen Mineralstoffen herrschen soll.

Ich habe dann auch gleich mal eine Sitzung gebucht. Eingewickelt in eine kuschelige Decke lag ich auf einer bequemen Liege 45 Minuten in der Salzgrotte und habe mich entspannt. Der Aufenthalt war auf jeden Fall angenehm.

Kurzurlaub Radolfszell Salzgrotte

Salzgrotte Radolfszell

Ein Besuch in Stadtmuseum von Radolfzell in der alten Stadtapotheke

In dieser Jahreszeit ist auch ein Besuch im Stadtmuseum zu empfehlen. Seit 2006 ist das Stadtmuseum von Radolfzell in der ehemaligen alten Stadtapotheke untergebracht. Die Originalausstattung der alten Stadtapotheke kann hier ebenso besichtigt werden, wie viele Exponate zur Stadtgeschichte. Vielfältige Sonderausstellungen finden hier ebenfalls statt.

Stadtmuseum Radolfszell

Alter Apothekerschrank im Stadtmuseum

Unser Hotel im Mettnaupark

Erwähnen will hier an dieser Stelle noch das Hotel, welches wir für diesen Kurzurlaub am Bodensee für uns entdeckt haben. Das Hotel Iris liegt total idyllisch am Rand des Mettnauparkes, direkt am Ufer des Bodensees. Die Innenstadt von Radolfszell ist in ca. 20 Minuten zu Fuß erreichbar.  Das inhabergeführte Hotel hat ca. 16 gemütlich eingerichtete Zimmer und bietet ein umfangreiches Frühstück im Wintergarten mit Blick auf den See an. Wenn du ein kleines, nettes und ruhiges Hotel suchst, bist du hier genau richtig.

Hotel iris Radolfszell Mettnaupark Kurzurlaub

Hotel Iris Radolfszell am Mettnaupark

Hier bei Susanne von Travelsanne findest du weitere Bodensee Tipps , die sich ebenfalls für den Winter eignen.

Fazit

Ich kann dir einen Kurzurlaub im Winter am Bodensee unbedingt empfehlen, es ist wunderbar entspannend und erholsam. Es sind wenige Touristen unterwegs und an dem Wochenende Anfang Februar hat die Sonne auch ab und zu durch die Wolken geblitzt, den Frühling konnte man schon fast riechen.

Noch mehr Ideen für einen Kurzurlaub am Bodensee:

,
17 Kommentare zu “Kleine Auszeit in Radolfzell am Bodensee”
  1. Sehr geehrte Frau Seitz,

    wir danken Ihnen für den interessanten Reiseblog über unsere Stadt Radolfzell mit der Halbinsel Mettnau und herzlichen Dank sagen wir für Ihren netten Beitrag über unser Hotel Iris. Es freut uns natürlich sehr, dass es Ihnen bei uns gut gefallen hat.

  2. Hach ja, so eine kleine Auszeit kann schon wahre Wunder wirken. ´Mit meinem Partner hatte ich mir letztens auch eine gegönnt, in Meißen im Elbsandsteingebirge. Allerdings gab es da nicht so eine schöne Salzgrotte. Das muss ich mir unbedingt merken 🙂

    Einen schönen Sonntag noch.

    Janina

  3. Pingback: Bestager Reiseblog | Kurzurlaub am Bodensee

  4. Pingback: Bestager Reiseblog | Lindau- eine idyllische Kleinstadt am Bodensee

  5. Ich hätte gar nicht gedacht, dass der Bodensee auch im Winter ein lohnenswertes Ziel ist. Aber wie heißt es so schön: Man lernt nie aus! Deine kleine Auszeit hört sich wirklich verlockend an.

    • Hallo Verena, Dankeschön. Dann wird es aber Zeit. Am Bodensee gibt es so viele schöne Ecken, die das ganze Jahr einen Ausflug lohnen. Lg Dagmar

  6. Das schwäbische Meer ist immer gut für eine kurze Auszeit. Ich vermisse den Bodensee, seit ich nicht mehr in der Nähe wohne.
    Es hat sich seit den 90er Jahren doch einiges verändert. Umso mehr habe ich mich über deinen Artikel und die schönen Bilder gefreut.

    Liebe Grüße
    Liane

  7. Liebe Dagmar,
    es muss wirklich nicht immer der Sommer sein! Auch wir haben gerade in den Wintermonaten häufig wunderbare Erfahrungen in den dann nicht frequentierten Monaten gemacht.
    Vielen Dank für den informativen Bericht!
    Liebe Grüße
    Gabriela

  8. Liebe Dagmar,
    du zeigst ganz eindeutig, der Bodensee braucht kein sonniges Wetter um schöne und interessante Eindrücke zu vermitteln.

    Den Skulpturenpark kannte ich noch nicht. Sehr spannend ist auch das Manschgerl, was da im Wasser hockt.

    Liebe Grüße und danke für die Tipps, Katja

  9. Hallo Dagmar!

    Viele Dank für diesen Beitrag!
    Die Steinkunst von Volker Paul finde ich ja sehr spannend. Sie erinnert mich an unsere Trockensteinmauern. Obwohl es die bei uns sehr viel gibt, habe ich bisher noch keine Rundbögen aus Trockenstein gesehen.

    Viele Grüße
    Felicitas

  10. Liebe Dagmar,
    das sieht nach einer Auszeit ganz nach meinem Geschmack aus. Ich reise gern im Winter innerhalb von Deutschland. Oft hat man dann gerade sehr touristische Orte ganz für sich alleine. Ich war übrigens noch nicht in Radolfzell… von hier oben im Norden ist es aber sicherlich mal ein interessantes Ziel, wenn wir zu einem unserer Roadtrips im Süden starten.
    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar zu Berlinerin in Frankreich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.