Die Kanarischen Inseln und Madeira mit dem Kreuzfahrtschiff erleben

Nach fast zwei Jahren Pandemie haben wir es gewagt und eine Kreuzfahrt auf die Kanarischen Inseln mit der „Mein Schiff4“ gebucht, um dem Winter für eine Woche zu entfliehen. Sind die Kanaren doch in ungefähr 4 Flugstunden erreichbar und empfangen uns im Winter mit Sonne und milden Temperaturen.

Nachdem die Einreiseanmeldung für Spanien erledigt waren und wir zwei negative Coronatests in der Tasche hatten, stand der Kreuzfahrt nichts mehr im Weg.

Den Flug mit Maske fand ich unproblematisch, ebenso den Transfer vom Flughafen von Santa Cruz de Tenerife zum Schiff der TUI-Flotte.

Der Check in auf dem Schiff ging genau so rasch, wie vor Corona-Zeiten, wir mussten nur zusätzlich die Impfzertifikate und negativen Tests vorweisen. Diese wurden sehr sorgfältig geprüft.

Unsere Kabine war schon bezugsfertig, zum ersten Mal hatten wir eine Balkonkabine gebucht, ebenso waren wir zum 1. Mal auf der „Mein Schiff Flotte“ zu Gast.

Madeira frühmorgens Sonnenaufgang
Aussicht von unserer Balkonkabine auf Funchal beim Aufwachen

Eine wichtige Buchungsvoraussetzung für mich war, dass individuelle Landausflüge während der Kreuzfahrt wieder möglich waren. Diese Ausflüge sind für mich einer der Gründe für eine Kreuzfahrt: Du kannst dir ganz bequem und ohne umfangreiche Planungen unglaublich viele interessante Destinationen anschauen.

Unsere Landausflüge auf Madeira und den Kanarischen Inseln

Landausflug Madeira

An der Uferpromenade in Funchal Landausflug
Willkommen auf Madeira

Nach einem entspannten Seetag sind wir frühmorgens in Madeira angekommen. Hier kannst du nachlesen, was du an einem Seetag so alles unternehmen kannst: https://bestager-reiseblog.de/seetag-auf-der-aidasol/.

An Hafentagen schauen wir, dass wir so früh wie möglich vom Kreuzfahrtschiff runter kommen, um möglichst viel von den einzelnen Destinationen zu entdecken. Wir hatten uns im Vorfeld schon informiert, was wir auf Madeira unternehmen möchten. Vor einigen Jahren waren wir schon mal auf der wunderschönen, sehr grünen Blumeninsel: https://bestager-reiseblog.de/madeira-die-blumeninsel/.

Markthalle auf Madeira
Markthalle in Funchal

Die Mercado dos Lavradores, die Markthalle in Funchal und der Botanische Garten standen auf dem Programm.

Mercado dos Lavradores – die Markthalle in Funchal

Ich liebe Markthallen, wenn es sich einrichten lässt, schlendere ich durch diese wunderbar bunten Hallen. Die Markthalle musste sein bei unserem Landausflug auf Madeira.

Den Mercado dos Lavradores findest du in der Altstadt, schon der Eingangsbereich mit den wunderschönen Azulejos ist ein Hingucker.

Im Inneren der Markthalle reihen sich in herrlicher Farbenpracht die Marktstände auf zwei Stockwerken aneinander. Exotische Früchte, leckere Köstlichkeiten aus Madeira, Blumen in allen Farben und auch typische Mitbringsel werden hier feilgeboten. Falls du etwas kaufen möchtest, lohnt sich ein Preisvergleich, hauptsächlich die bunten Früchte sind oftmals überteuert.

Markthalle Funchal Kreuzfahrt Landausflug
Bunte Obstauslage in der Markthalle von Funchal

Am Ende des Mercado des Lavradores findest du die Fischhalle. Hier verkaufen die einheimischen Fischer alles, was sie in den Gewässern um Madeira herum fangen. Riesige Thunfische und die portugiesische Spezialität, den Stockfisch werden hier feilgeboten.

Allerdings solltest du nicht zu spät in die Markthalle gehen, sonst sind die Fische schon ausverkauft.

Frische Fische Markthalle Funchal Landausflug
Frische Fische in der Markthalle von Funchal

Von der Markthalle sind wir mit dem Taxi zum Botanischen Garten von Madeira – dem Jardim Botanico gefahren. Es gibt auch einen Linienbus, der die 3 Kilometer den steilen Berg hoch fährt, ganz sportliche wandern auch hoch.

Landausflug Jardim Botanico – Botanischer Garten auf Madeira

Der Botanische Garten ist nicht nur für Blumenliebhaber ein tolles Ausflugsziel. Das ganze Jahr über blühen in dem wunderschön angelegten Garten zahlreiche Sträucher und Blumen und erwecken das ganze Jahr über Frühlingsgefühle.

Botanischer Garten, Landausflug auf eigene Faust, Funchal, Madeira
Botanischer Garten

Am besten startest du deinen Rundgang durch den Park am oberen Eingang, und spazierst die unzähligen Wege quer am Berg entlang nach unten. Über 2.000 fremdländische Pflanzen kannst du mit allen Sinnen aufnehmen. Es gibt Palmen, Kakteen, Magnolien, Rosen, Strelitzien und noch viele andere Arten zu bewundern.

Zwischendurch findest du auch eine bewirtschaftete Aussichtsterrasse, wo du bei einem Getränk oder einem Snack eine Pause einlegen und die traumhafte Aussicht genießen kannst.

Kreuzfahrthafen Madeira
Blick vom botanischen Garten aufs Meer und den Kreuzfahrthafen

Überhaupt bieten sich dir viele spektakuläre Aussichten in der Gartenanlage am Monte, über die Stadt Funchal und den atlantischen Ozean.

Am unteren Ausgang haben wir den sehenswerten Botanischen Garten verlassen. Von diesem Ausgang kannst du entweder mit dem Taxi, mit dem Bus von der nahen Bushaltestelle oder auch zu Fuß den Berg hinunter zum Hafen gelangen. Wir sind zu Fuß, immer das Meer im Blick, hinunter spaziert.

Landausflug Lanzarote

Nach einem weiteren entspannenden Seetag sind wir auf der Kanareninsel Lanzarote angekommen. Diese Kanarische Insel wird geprägt durch die vielen Sehenswürdigkeiten des Künstlers Cecar Marique, der auf Lanzarote geboren wurde und auch einen großen Teil seines Lebens hier verbracht hatte.

Kunst an der Uferpromenade von

Auch diese Insel hatten wir bei einer früheren Kreuzfahrt schon mal entdecken dürfen: https://bestager-reiseblog.de/lanzarote-die-faszinierende-vulkaninsel/. Deshalb wollten wir uns dieses mal Arrecife, die Hauptstadt von Lanzarote anschauen.

Arrecife ist keine sehr touristische Stadt, trotzdem gibt es einige Sehenswürdigkeiten und schöne Ecken zu entdecken.

Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir uns auf den Weg nach Arrecife gemacht, vorbei am Hafen mir seinen Geschäften und Restaurants. Hier gibt es auch eine Touristeninformation.

Die knapp 2 Kilometer können entweder bequem mit dem Taxi zurückgelegt werden, mit dem Hafenshuttle sofern einer fährt, oder zu Fuß. Wir sind auf Schusters Rappen unterwegs gewesen, ich finde, da kannst du viel mehr entdecken. Zum Beispiel die eleganten Yachten im Hafen.

Beeindruckende Yachten im Hafen von Lanzarote
Beeindruckende Yachten im Hafen von Lanzarote

Unser Spaziergang führte uns an der malerischen Lagune Charco de San Gines, die umgeben von alten Fischerhäusern ist, vorbei. Hier kannst du in einem der kleinen Straßencafés oder Restaurants, die die Promenade säumen, eine erste Pause einlegen und die alten Fischerboote bewundern.

Malerische Fischerboote auf Lanzarote Kreuzfahrtausflug auf eigene Faust
Malerische Fischerboote

Wenn du weiter am Atlantik entlang spazierst, kommst du automatisch zu dem malerischen Castillo de San Gabriel auf einer vorgelagerten Insel. Über einen Damm kannst du zum Castillo schlendern und das kleine Museum, das dort untergebracht ist, besichtigen. Vom Vorplatz der eindrücklichen Festung kannst du eine herrliche Aussicht auf die Stadt, den Hafen und weit in die Lavaberge der Insel hinein genießen.

Castillo de San Gabriel

Nicht weit entfernt von dem Damm zum Castillo de San Gabriel gibt es einen kleinen Stadtstrand, wo du noch ein wenig das Strandleben und die Meeresbrandung genießen kannst.

Auf dem Rückweg sind wir durch die malerischen Gassen und die Fußgängerzone von Arrecife geschlendert. Hier findest du hübsch anzusehende Lädchen und schöne alte Gebäude.

Auf der malerischen Plaza de Las Palmas bewunderten wir noch die Igleisia de San Gines mit ihrem beeindruckenden quadratischen Turm und einer strahlend weißen Kuppel. Die Kirche prägt das Bild der Altstadt und ist von weitem zu sehen. Leider war die Iglesia de San Gines für Besucher nicht geöffnet und wir konnten keinen Blick ins Innere werfen.

Zurück zum Schiff waren wir ebenfalls wieder zu Fuß unterwegs und sind damit an diesem Tag ungefähr 10 Kilometer spaziert.

Außer der Hafenstadt gibt es auf Lanzarote noch einiges mehr zu entdecken: https://bestager-reiseblog.de/lanzarote-die-faszinierende-vulkaninsel/

Landausflug Teneriffa

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Schiff sind wir am nächsten Morgen gegen 8.00 Uhr in Santa Cruz de Teneriffa angekommen.

Während unserer 1. Kreuzfahrt waren wir schon mal auf Teneriffa. Damals hatten wir über die Reederei einen Landausflug auf den Teide und durch die Berge gebucht. Hier kannst du nachlesen, was wir dabei erlebt hatten: https://bestager-reiseblog.de/teneriffa-und-der-pico-del-teide/

Palmengarten Teneriffa, Kreuzfahrtblog
Aussicht vom Palmengarten auf das Opernhaus

Dieses mal wollten wir Santa Cruz de Teneriffe zu Fuß entdecken. Für den letzten Tag unserer Route stand La Gomera auf dem Programm. Leider konnte die Insel auf Grund zu stürmischen Wetters nicht angefahren werden. Deshalb verbrachten wir noch einen zweiten Tag auf Teneriffa und hatten die Gelegenheit, einen Landausflug aus dem Programm der Reederei zu testen. Dazu schreibe ich euch noch einen separaten Beitrag.

Falls du Tipps und Ideen zur Planung deiner Landausflüge für deine nächste Kreuzfahrt suchst, schau einfach mal hier rein: So planst du deinen perfekten Landausflug für deine nächste Kreuzfahrt!

Bei Udo von Micdotravel findest du noch mehr Informationen zu einer Kanaren-Kreuzfahrt mit Mein Schiff: https://micdotravel.blog/blaue-reise-kanarische-inseln

,
3 Kommentare zu “Die Kanarischen Inseln und Madeira mit dem Kreuzfahrtschiff erleben”
  1. Pingback: Kreuzfahrt Blaue Reise Kanarische Inseln - Mein Schiff Kreuzfahrtblog

  2. Jetzt, wo die Kids aus dem Haus sind, wollen wir auch endlich mal eine Kreuzfahrt machen. Eure Fotos sind echt toll. Danke schön. 🙂

    • Hallo Maria,

      Macht das nur, es ist wirklich toll. Ich finde es super, dass man jeden Tag was anderes anschauen kann.

      Viel Spaß auf der Route.

      Gruß Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert