Kreuzfahrtausflug in Belize – von dem Old Belize River zur eindrucksvollen Mayastätte Altun Ha

Tag 4 unserer fantastischen Kreuzfahrt Karibik – Mexiko startete morgens mit dem Ankern auf Reede, das heißt, wir tenderten für den Landgang.  Vor Belize, unserem Ziel an diesem Tag, verläuft das Great Barrier Reef von Belize, das zweitgrößte Riff nach dem gleichnamigen australischen Riff. Um das einmalige Riff nicht zu beschädigen, können Kreuzfahrtschiffe den Hafen von Belize City nicht anlaufen.

Belize ist ein kleiner Staat in Mittelamerika mit weniger als 400.000 Einwohner, der bis 1981 eine Kronkolonie Großbritanniens war. Belize ist aus diesem Grund das einzige Land Mittelamerikas, wo Englisch als Amtssprache gesprochen wird.

In dem unglaublich grünen Land in findest du mehrere einzigartige Reservate und Naturschutzgebiete. Das Land liegt inmitten im Land der früheren Hochkultur der Mayas. In Belize befinden sich viele beeindruckende Ruinen von eindrucksvollen Mayastätten.

Wir haben uns in Belize für einen Ausflug von AIDA entschieden, um 2 dieser Hauptattraktionen von Belize zu erkunden. Nach dem Frühstück machten wir uns gleich auf den Weg zum Treffpunkt. Wenn in einem Hafen getendert wird, dürfen die Gäste, welche einen Ausflug über AIDA gebucht haben, meist als erste das Schiff verlassen.

Einheimische Kapitäne standen mit ihren ganz unterschiedlichen Booten bereit, um uns an Land zu bringen. Leider war es wieder regnerisch und diesig, so konnten wir bei der Fahrt Richtung Festland wenig von dem eindrucksvollen Land ausmachen.

Hafeneinfahrt Belize

Hafeneinfahrt Belize

 

Der Old Belize River

In dem großen Dutyfree-Bereich des Hafens erwarteten uns schon die Speedboote für unseren Ausflug. Wir wurden auf die verschiedenen Boote verteilt und los ging die Fahrt im Nieselregen, hinein das Naturschutgebiet des Old Belize River.

Die Fahrt über den Old Belize River ist ein einmaliges Erlebnis für Naturliebhaber. Es geht zum größten Teil durch Mangrovenwälder und Urwald, ein Teil allerdings auch an einer befahrenen Straße entlang.

Wir waren schon ganz gespannt, was für Tiere wir bei unserer Flussfahrt entdecken würden. Der Old Belize River ist Lebensraum von Seekühen, Delfinen, Krokodilen, Affen, Leguanen, Fledermäusen und unzähligen Vogelarten.

Unser Guide hielt ständig Ausschau nach den Tieren und lenkte den Kapitän des Bootes zu seinen Entdeckungen. Unsere Gruppe hatt Glück mit der Sichtung der Tiere, das ist nicht immer so. Von den Seekühen haben wir nur die Nasen und Augen gesehen, da das Wasser ziemlich trüb war. Delfine konnten wir einige bewundern, die kurz aus dem Wasser auftauchten.

Das Highlight war ein Krokodil, das sich in aller Ruhe auf einem Baumstamm sonnte. Als wir näher heran fuhren, ist es leider im Wasser verschwunden.

Krokodil auf einem Baumstamm auf dem Old Belize River

Krokodil auf einem Baumstamm

 

Weiter ging die die Fahrt vom Mündungsgebiet des Old Belize River direkt in den Urwald und die Mangrovenwälder hinein. Hier entdeckte unser Guide immer wieder Tiere. Brüllaffen, die zu Kugeln zusammengerollt auf Palmen saßen, jede Menge Leguane, die auf Bäumen schliefen, Fledermäuse an den Stämmen von Palmen, Vögel in ihren Nestern hoch oben auf Palmen… Es gab jede Menge zu entdecken!

Mangrovenwälder am Old Belize River

Mangrovenwälder

 

Üppige tropische Vegetation am Old Belize River, bei unserem Kreuzfahrtausflug

Üppige tropische Vegetation am Old Belize River

 

Natürlich haben wir auch viel über die Tierwelt erfahren. Erstaunt war ich, dass die Leguane als Delikatesse verspeist werden. Die Tiere werden einfach von den Bäumen geschüttelt und aufgesammelt. Also probiert haben wir diese Delikatesse nicht!

Die zum Teil rasante Flussfahrt endete am Iguana Stop, wo wir ein einfaches Mittagessen bekommen haben. Nach einem kurzen Aufenthalt ging es weiter mit dem Bus Richtung Mayastätte Altun Ha.

Iguana Stop am Old Belize River

Iguana Stop

 

Während der Fahrt dorthin erzählte uns unser Guide sehr viel interessantes über Geschichte, Land und Leute von Belize und die Mayas.

Die Mayastätte Altun Ha

Altun Ha ist eine alte Tempelanlage der Mayas, mitten im Urwald Mittelamerikas. Am Eingang der Mayastätte wurden wir von einer einheimischen Guide begrüßt und vorbei ging es an den Souvenierhändlern in die gepflegte Anlage hinein.

In der Zwischenzeit hat es aufgehört zu regnen und in der Anlage, die kaum Schatten bietet, war es sofort richtig warm. Leider hatten wir keine Sonnencreme im Rucksack und haben uns gleich den ersten kleinen Sonnenbrand eingefangen. Wir haben daraus gelernt, in der Karibik auch bei Regen die Sonnencreme einpacken!

Mayastätte Altun Ha in Belize

Noch einer der Tempelstätten

 

Wir erfuhren sehr viel über die Anlage, unter anderem auch, dass der Name Altun Ha „Wasser, das aus Felsen kommt“ bedeuten soll.

Die ersten Besiedelungen der Mayastätte lässt sich auf ca. 1000 vor Christus datieren. Die Anlage besteht aus 2 großen Plätzen mit insgesamt 13 unterschiedlichen Ruinen und Anlagen. Auf Grund der Ausgrabungen und Funde wird vermutet, dass Altun Ha von ca. 200 v. Chr. bis 900 n. Chr. ein bedeutendes Zentrum der Mayas war und dass hier bis zu 10.000 Menschen lebten.

Ich finde es immer wieder beeindruckend, mir Stätten anzuschauen, wo vor über 2000 Jahren Menschen gelebt haben!

 

 

Mayastätte Altun Ha Belize

Altun Ha

 

Mehrere der Anlagen können bestiegen werden und von oben hast du einen herrlichen Blick auf die Tempelanlage und den Regenwald drum herum. Ein Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall, es bietet sich dir ein einmaliges Bild!

Fantastischer Ausblick auf die Mayastätte Altun Ha in Belize

Fantastischer Ausblick von einem der Tempel

 

Wir schlenderten noch ein bisschen durch die Anlage und an den Souvenierläden vorbei, bevor es mit dem Bus wieder zurück ging Richtung Hafen. Unser Guide erzählte uns auf der ca. einstündigen Rückfahrt nach Belize City noch allerhand über die Kultur der Mayas und wir konnten noch einige interessante und schöne Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Wieder zurück am Hafen, sind wir noch kurz durch die Dutyfree Shops geschlendert und haben bei einem Getränk die Aussicht aufs Meer mit der AIDALuna und die Küste von Belize genossen, bevor es mit einem Tenderboot wieder zurück auf unser Schiff ging.

AIDALuna auf Reede vor Belize

AIDALuna auf Reede vor Belize

 

Der Besuch einer Mayastätte gehört während einer Kreuzfahrt in Mittelamerika unbedingt zum Programm dazu!

Noch mehr Ausflüge, auf eigene Faust während unserer Karibik-Kreuzfahrt

Hier habe ich noch einen Tipp zu Sonnencreme in der Karibik*: In einigen Gebieten der Karibik ist Sonnencreme mit verschiedenen chemischen Inhaltsstoffen nicht erlaubt, da die enthaltenen chemischen Stoffe die Korallen zerstören.  Aus diesem Grund haben wir uns schon vor unserer Reise eine biologisch abbaubare Sonnencreme besorgt.

Eine solche zu finden, war gar nicht so einfach! Nach einiger Recherche habe ich diese hier gefunden. Die Sonnencreme ist ohne Konservierungsstoffe, mineralische Öle, Wachse und Parabene. Die Creme zieht schnell ein, ist wasserfest (wichtig beim Schnorcheln) und zieht schnell ein.

Werbung*

Diesen Ausflug haben wir uns aus dem umfangreichen Programm der Reederei ausgesucht. Noch viel mehr Ausflüge und Infos zu Kreuzfahrten in die Karibik findest du hier:

*Als Partner von Affiliateprogrammen verdiene ich an qualifizierten Käufen. Diese ermöglichen es mir, Informationen auf dieser Website kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Produkte kosten Dich dadurch nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.