Kreuzfahrt durch die Adria – Korfu auf eigene Faust entdecken

Landgang auf Korfu auf eigene Faust

Kreuzfahrthafen Korfu-Stadt,

spektakuläre Aussicht auf Korfu Stadt und den Kreuzfahrthafen

 

Ein neuer Tag auf Kreuzfahrt, der 1. Landgang nach einem erholsamen Seetag, eine neue Insel zum Entdecken, das alles fasziniert mich an Kreuzfahrten. Für mich ist es das erste Mal auf Korfu und ich bin gespannt, was uns auf der griechischen Insel erwartet.

Auf Korfu regnet es das ganze Jahr über immer mal wieder, deshalb gedeihen hier wunderbare mediterrane Gewächse, unter anderem mehr als vier Millionen alte Olivenbäume, Zypressen, leuchtende Bouganvillen und wunderschöne Orchideen.

Die AIDAblu liegt im Corfu-Port am South West Pier vor Anker. Unsere Liegezeit ist von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr, alle Mann an Bord um 18.30 Uhr. Nach dem Frühstück haben wir uns beim Einlaufen in den Hafen einen ersten Überblick über die Umgebung von Korfu-Stadt verschafft.

Wir wollten uns die Altstadt von Korfu auf eigene Faust anschauen.

Korfu-Stadt auf eigene Faust entdecken

Der Eingang zur Altstadt von Korfu-Stadt in der Nähe der neuen Festung ist ca. 3 Kilometer vom Hafen entfernt. Deshalb hatten wir beschlossen, ein Taxi für die Strecke zu nehmen. Das Taxi für 4 Personen war günstiger, als der AIDA Shuttle gewesen wäre. Natürlich kannst du die Strecke auch zu Fuß gehen, aus dem Hafen raus und dann links halten, immer am Meer entlang, bis zur neuen Festung.

Wir starteten unsere Entdeckungstour durch Korfu-Stadt bei der Neuen Festung und stürzten uns ins Getümmel der Altstadtgassen.

Das erste, was mir ins Auge fiel, war dass Korfu so anders ist, als andere griechische Inseln, die ich seither besucht hatte. Venezianische, englische und französische Kolonisten haben ihre Spuren in den vergangenen Jahrhunderten auf der griechischen Insel hinterlassen.

Wir schlenderten durch die Gassen der historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, Richtung alte Festung. Es gibt in den malerischen Gassen der Altstadt allerhand zu entdecken: Viele kleine Lädchen mit wunderschönen Produkten aus Olivenholz, bunte Obst- und Gemüsestände, Korfiotische Delikatessen.

Auf unserem Spaziergang durch die Altstadt entdecken wir auch einige ganz unterschiedliche Kirchen. Unbedingt in die eine oder andere einen Blick hineinwerfen!

Am Rande der Altstadt treffen wir auf das Liston, eine Straße mit Arkaden, erbaut im 19. Jahrhundert durch die Franzosen. Die Straße ist der Rue de Rivioli in Paris nachempfunden.

Die Arkaden des Liston in Korfu-Stadt

Die Arkaden des Liston

 

Die Liston-Arkaden liegen am Rande der Esplanade, einem der größten Plätze Europas. Aus dem ehemaligen Exerzierplatz der Venezianer entstand unter der französischen und britischen Herrschaft eine wunderschöne Parkanlage mit Springbrunnen, bunten Blumenbeeten, mächtigen Bäumen und Hecken.

Die Alte Festung auf Korfu

An dem Park vorbei geht´s zur Alten Festung von Korfu. Eine Brücke führt über den Graben in die im 16. Jahrhundert von den Venizianern erbaute Festung.

Spektakulärer Blick von der Brücke zur Alten Festung auf Korfu

Spektakulärer Blick von der Brücke zur Alten Festung

 

Gleich an der Brücke steht ein Denkmal des Grafen Johann Matthias von der Schulenburg, ein deutscher Offizier in den Diensten der Venezianer. Er verteidigte Korfu erfolgreich gegen die Türken und wird deshalb heute noch von Korfioten verehrt.

Heute stehen nur noch die Außenmauern aus dem 16. Jahrhundert. Die Gebäude im Inneren wurden zum größten Teil von dem im 19. Jahrhundert herrschenden Engländern errichtet. Unter anderem ist in den Gebäuden die musikalische Fakultät der Universität von Korfu untergebracht. Bei geöffneten Fenstern konnten wir einem Trommelkonzert der Studenten lauschen.

Es lohnt sich ganz nach oben auf die Plattform am alten Leuchtturm hochzusteigen. Von da hast du eine herrliche Sicht auf Korfu-Stadt, den Hafen (wir konnten auch die AIDA entdecken) und das Meer.

Für den Aufstieg zur Alten Festung empfehle ich festes Schuhwerk und etwas zu Trinken einzupacken. Auf halber Höhe gibt es auch ein kleines Restaurant mit einer sagenhaften Aussichtsterrasse. Hier legten wir eine kleine Pause bei einem kühlen Getränk ein und genossen die tolle Aussicht!

Den Rückweg zum Schiff legten wir zu Fuß zurück, erst wieder durch die Gassen der Altstadt, vorbei an der neuen Festung und dann immer am Meer entlang bis zum Hafen.

Vor dem Abendessen haben wir uns das Auslaufen aus dem Hafen von Korfu im Sonnenuntergang angeschaut. Das hat schon was!!



Werbung*

Ausflüge auf eigene Faust auf Korfu

Auf Korfu gibt es natürlich noch einiges mehr zu entdecken! Leider reichten die paar Stunden, die wir hatten nicht für alles aus, was ich mit gern angeschaut hätte.

Schöne Fassaden in Korfu-Stadt

 

Strände auf Korfu

Es gibt verschiedene Strände, die mit dem Taxi oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sind. Der Strand von Dassia,  ca. 12 Kilometer von Korfu-Stadt entfernt, mit Bars, Umkleidemöglichkeiten und Duschen ist mit dem Bus der Linie 7 zu erreichen.

Glyfada liegt 17 Kilometer westlich des Hafens, ein großer Strand mit feinem Sand. Hier gibt es Liegen, Sonnenschirme, Duschen und es werden verschiedene Wassersportmöglichkeiten angeboten.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Ganz in der Nähe des Hafenterminals findest du auch eine Haltestelle der City Sightseeing Busse. Mit den Sightseeingbussen hast du die Möglichkeit, dir Korfu-Stadt und Umgebung ganz entspannt anzuschauen.

Mon Repos

Im Vorort Anemomilos befindet sich Schloss Mon Repos. Hier wurde 1921 Prinz Philipp, Herzog von Edinburgh, geboren. Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert als Sommerresidenz der britischen Gouverneure gebaut.

Nach Ende der britischen Herrschaft im Jahr 1864 fiel das Gebäude an die griechische Königsfamilie. Seit 1994 wurde das Gebäude mit den Außenanlagen dem griechischen Staat zugesprochen, renoviert und ist seitdem für Besucher frei zugänglich.

Das Achilleion

Das Achilleion ist eine der Hauptattraktionen der Insel. Die österreichische Kaiserin Elisabeth, genannt Sissi, kaufte sich Ende des 19. Jahrhunderts ein Grundstück und ließ sich darauf einen Palast als Rückzugsort erbauen. Ihre Liebe zur griechischen Mythologie spiegelt sich hier wider. Statuen des griechischen Helden Achilles schmücken die Parkanlage. Leider konnte Kaiserin Sissi ihre Sommerresidenz nicht lange genießen, da sie schon 1898 einem Attentat zum Opfer fiel.

Heute ist im Achillion ein kleines Museum untergebracht, wo du persönliche Gegenstände und Möbel der österreichischen Kaiserin betrachten kannst. Um das Schloss herum gibt es immer noch eine tolle Parkanlage mit den Statuen Achilles.

Da ich außer Reisen auch sehr gerne lese, besorge ich mir oft Bücher, passend zu meinen Reisezielen. Ich finde es total spannend, die Orte der Handlungen persönlich zu entdecken! Passend zu unserem Ausflug auf eigene Faust auf Korfu habe ich diesen wirklich spannenden Kriminalroman gefunden*:

 

Beschreibung:

In der Burgruine Angelokastro wird der Leichnam eines Jungen gefunden. Sein Körper in einer bizarren Stellung. Ein ungewöhnlicher Fall für das Ermittler-Duo Stelios Angelis und Stefania Stefanidou, die innerhalb der korfiotischen Polizei eine Einheit für Kapitalverbrechen bilden. Ihre Untersuchungen bringen frühere Todesfälle ans Licht, darunter eine ähnliche Mordinszenierung in München, Ende der 1980er Jahre. Haben es die jungen Beamten hier tatsächlich mit ein und demselben Täter zu tun, der unerkannt über Jahrzehnte hinweg an weit auseinanderliegenden Orten extravagante Morde begeht? Bevor das Puzzlespiel für die Ermittler überhaupt beginnen kann, sorgt eine neue Leiche für noch mehr Verwirrungen. Und eine mysteriöse Figur ist Zeuge des Geschehens.

Noch mehr über unsere Kreuzfahrten findest du hier:

Traumhafte Kreuzfahrt durch die Karibik mit Mexiko

Ausflug auf eigene Faust auf Korsika

Madeira, die Blumeninsel mit AIDA und auf eigene Faust entdecken

 

*Als Partner von Affiliateprogrammen verdienen wir an qualifizierten Käufen. Diese ermöglichen es uns, Informationen auf dieser Website kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Produkte kosten Dich dadurch nicht mehr.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.