Wohin verreisen im Oktober – meine 5 ultimativen Tipps

Habt ihr auch noch ein paar Urlaubstage übrig, die ihr in diesem Jahr verplanen könnt?

Da kommen meine liebsten Reiseziele für den goldenen Oktober doch gerade richtig! Während der Herbst Einzug hält, könnt ihr in südlicheren Ländern noch mal Sonne tanken oder hier in Deutschland schöne Herbsttage genießen. Lasst euch von meinen Vorschlägen inspirieren und nichts wie los mit der Planung!

 

Rhodos – die Sonneninsel

Die Sonneninsel Rhodos ist ein ideales Ziel für einen Urlaub im Oktober. Tagestemperaturen von bis zu 30 Grad, 8 Sonnenscheinstunden pro Tag und Wassertemperaturen von bis zu 25 Grad. Durchschnittlich hat der Oktober tatsächlich nur 4 Regentage auf Rhodos. Also ideale Bedingungen um hier noch einige entspannte Tage mit Sightseeing, Strandtagen oder Wandern zu verbringen.

Im Hochsommer wäre es mir persönlich meist zu warm auf der Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes (=die 12 Inseln) in der Südost-Ägäis, in Sichtweite der türkischen Küste.

Wohin verreisen im Oktober? Zum Beispiel nach Rhodos und 4 weitere Inspirationen

Rhodos

 

Ausflüge auf der Insel und Sightseeing machen meiner Meinung nach auch mehr Spaß, wenn es nicht nahezu 40 Grad im Schatten hat!

Lohnende Ausflugsziele im Oktober sind Rhodos Stadt, die Akropolis von Lindos oder auch eine Fahrt an die etwas wildere Westküste durch romantische Bergdörfer, vorbei am höchsten Berg von Rhodos, dem Attavyro.

Wohin verreisen im Oktober? Zum Beispiel nach Rhodos und 4 weitere Inspirationen

Ein Ausflug durch die Berge

 

Selbst im Oktober laden herrlichen Badebuchten der Insel zu einem Bad im Meer ein! Zum Beispiel die Anthony Quinn Bucht, ein Strand für Naturliebhaber, eingebettet zwischen schroffen Felsen und einem kleinen Wäldchen. Den findest du in der Nähe von Faliraki.

 

Lissabon – die Stadt am Tejo

Städtereisen gehen immer. Ich bevorzuge für Städtereisen den Oktober, ich weiß auch nicht, warum aber Tatsache ist, dass meine Städtereisen oft im Oktober stattfinden und dann am liebsten irgendwo hin, wo es noch ein wenig warm ist und gerne auch mit Wasser.

Zum Beispiel nach Lissabon. Da hat es mir so gut gefallen, dass ich letztes Jahr zum 2. Mal in Lissabon war. Für mich gehört Lissabon zu einer der allerschönsten Städte, die ich bis jetzt bereist habe.

Die Altstadt von Lissabon kannst du wunderbar zu Fuß erobern, vorbei an wunderschönen Häuserfassaden, verziert mit farbenfrohen Kacheln, den Azulejos. Was sich meiner Meinung nach lohnt, zu unternehmen?

Auf jeden Fall mit der Electrico 28 fahren, steile Berge hoch und um enge Kurven herum. Am besten bis zur Endstadtion sitzen bleiben, bis zum Friedhof des Vergnügens und diesen auch gleich besichtigen. Dieser Friedhof liegt in einer herrlichen Aussichtslage auf einem der Hügel von Lissabon mit wunderschöner Aussicht auf den Tejo und ähnelt so gar nicht den Vorstellungen, die wir von einem Friedhof haben.

Hier stehen kleine Häuschen, teilweise schön verziert und gepflegt mit vielen Steinfiguren, teilweise aber auch schon vom Verfall bedroht.

Wohin verreisen im Oktober? Zum Beispiel nach Lissabon und 4 weitere Inspirationen

Aufzug von der Unterstadt in die Oberstadt

 

Mit dem Aufzug Elevador de Santa Justa von der Unterstadt Baixa auf den steilsten Hügel zum Stadteil Bairro Alta, der Oberstadt hinauffahren. Und oben am Aufzug die steile Wendeltreppe hochsteigen und hier die herrliche Aussicht genießen.

Wohin verreisen im Oktober? Nach Lissabon und 4 weitere Inspirationen

Aussicht vom Elevator

 

Überhaupt Aussicht. Ich suche gerne bei meinen Städtereisen Aussichtspunkte, um über die Stadt zu schauen. In Lissabon gibt es davon viele. Zum Beispiel am Miraduoro Santa Lucia oder am Castello de Jorge einer riesigen Festungsanlage auf einem der Hügel von Lissabon.

Bei meinem ersten Besuch in Lissabon war ich in einem Fado Lokal in der Alfama. Fado kann man nicht beschreiben, man muss es gesehen, oder besser gehört haben! Erst hörst du nur die Klänge einer Fado-Gitarre und irgendwann setzt die Stimme der Sängerin oder des Sängers mit Inbrunst ein. Die Lieder handeln immer von Leid, Unglück, Sehnsucht und Liebeskummer und werden mit melancholischer Stimme vorgetragen.

 

Brodenbach an der Mosel

Der goldene Oktober, der Monat der Weinernte, eignet sich natürlich auch sehr gut für einen Kurzurlaub an der wunderschönen Mosel. Zum Beispiel im kleinen Dorf Brodenbach.

Dort war ich zum #AbenteuerBrodenbach  an der Terrassenmosel.

Das Dorf liegt inmitten von waldreichen Moselhängen, immer wieder unterbrochen durch Weinberge, zwischen dem Ehrbachtal und dem Brodenbachtal.

Durch das Ehrbachtal führt eine wunderschöne Klamm, die sich im Herbst in vielen bunten Farben präsentiert und zu einer Wanderung einlädt.

Wohin verreisen im Oktober? Zum Beispiel zum Wandern an die Mosel durch die Ehrbachklamm und 4 weitere Inspirationen

Wandern durch die Ehrbachklamm

 

Hoch über Brodenbach thront die Ehrenburg, auf welcher allerhand Abenteuer für Jung und Alt zu Erleben sind.

Wohin verreisen im Oktober? Zum Beispiel zum Wandern an die Mosel und 4 weitere Inspirationen

Ehrenburg hoch über Brodenbach

 

Wasserfälle Allerheiligen im Schwarzwald

Auch in meiner Heimat, dem Nordschwarzwald, gibt es sagenhafte Wanderwege, zum Beispiel eine Rundwanderung entlang den Wasserfällen von Allerheiligen, zur Klosterruine Allerheiligen und über den Sagenweg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Wir starteten unsere Wanderung an einem Wanderparkplatz in der Nähe von Oppenau über viele Stufen, immer entlang der Wasserfälle, die hier in mehreren Kaskaden durch eine zum Teil enge Schlucht, in die Tiefe stürzen.

wildromantische Wasserfälle Allerheiligen

Eine der Stufen der Allerheiligen Wasserfälle

 

Am oberen Ende der Wasserfälle stößt du auf die eindrucksvollen Ruinen des Klosters Allerheiligen, die auf alle Fälle einen Besuch wert sind.

Wohin verreisen im Oktober? Zum Wandern in den Schwarzwald und 4 weitere Inspirationen

Klosterruine Allerheiligen

 

Der Rückweg führte uns über den Sagenweg und die Engelskanzel. Auf dem Sagenweg stößt du immer wieder auf Tafeln, die von allerhand Geschichten in der Schlucht erzählen.

 

Lanzarote – die faszinierende Vulkaninsel

Die Kanarischen Inseln, und hier Lanzarote, sind für den Oktober ebenfalls ein traumhaftes Reiseziel. Durch die Lage vor der Küste Westafrikas herrscht auf den Kanaren das ganze Jahr über ein warmes, gemässigtes Klima mit gleichbleibenden Temperaturen von 20 – 30 Grad. Bei unserem Besuch der faszinierenden Vulkaninsel hatten wir eine kleine Rundfahrt über die Insel unternommen und die Reiseleiterin erklärte uns mit einem Augenzwinkern, dass sie das langweilig findet, du hast keinen Wechsel der Jahreszeiten und somit das ganze Jahr über die gleiche Garderobe.

Die hervorherrschenden Farben auf der Insel mit ca. 300 Sonnentagen im Jahr sind das Schwarz der Vulkanerde, das Grün der Palmen und das Weiß der getünchten Häuser.

Außer über 60 Stränden mit nahezu schwarzem Sand hat die Vulkaninsel mit über 100 Vulkankegeln noch mehr zu bieten.

Die Vulkanlandschaft des Nationalparkes Timanfaya im Süden der Insel. Die spektakuläre, ca. 200 Quadratkilometer große Lavalandschaft mit bizarren Felsformationen und riesigen Kraterlöchern, kann nur mit einer Busfahrt durchfahren werden.

Seit dem letzten Vulkanausbruch vor mehr als 280 Jahren hat sich an den Tälern und Vulkankegeln des Nationalparkes Timanfaya kaum etwas geändert.

In dem idyllischen Küstendorf El Golfo ist die grüne Lagune ein ganz besonderes Ausflugsziel. Hier hat sich im Krater eines eingestürzten Vulkanes Meerwasser gesammelt, das durch eine besondere Algenart smaragdrün schimmert. 

Wohin verreisen im Oktober? Zum Beispiel nach Lanzarote und 4 weitere Inspirationen

Grüne Lagune

 

In der Vulkanerde von Lanzarate wurde eine ungewöhnliche Methode für den Weinanbau entwickelt. In der Gegend La Geria werden die leuchtend grüne Reben in kleinen Mulden angebaut. In den Mulden sammelt sich der Niederschlag, der hier sehr spärlich fällt. Die Mulden sind zudem von halbrunden Steinwällen umgeben, die die Pflanzen vor dem austrocknenden Wind schützen sollen.

Hast du dein Traumreiseziel für den Oktober schon entdeckt? Dann wünsche ich dir einen traumhaften Urlaub!

 

, , , ,
11 comments on “Wohin verreisen im Oktober – meine 5 ultimativen Tipps
  1. Sehr sehr cool!
    Von den fünf Zielen kenne ich vier bereits – und bin total bei Dir!
    Die Allerheiligen-Wasserfälle sind eine ganz tolle Kindheitserinnerung, und Lissabon ist ja eh eine Traumstadt …
    Naja, nach der fünften Option fragst du? Ich muss dann wohl im Oktober nach Brodenbach! 🙂

  2. Das sind ja tolle Anregungen. Lissabon und Schwarzwald haben es mir besonders angetan. Wir fahren aber wahrscheinlich ins Elsass oder in die Pfalz (habe ich verlinkt). Da ist es im Herbst auch besonders schön. Die Wanderung im Schwarzwald kommt ab er auf die Liste. Liebe Grüße Katja

    • Hallo Maike, ja man kann nicht immer Urlaub haben! Wenn ich mich zwischen den Zielen entscheiden müsste, würde ich jetzt gerade Lissabon wählen.

  3. Liebe Dagmar,
    Danke für die tollen Herbstreiseziele! Danach habe ich gerade gesucht. Vor allem der Schwarzwald-Tipp ist klasse für mich als zugezogene Schwarzwälderin.
    Viele Grüße von Sanne

  4. Das sind ja tolle Tipps! Wir verreisen sehr gerne im Oktober nochmal, um den Sommer etwas zu verlängern. Ich kann deinen Beitrag also super gebrauchen. Lieben Dank für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.